„Ta lendab mesipuu poole“ Estnisches Liederfest

Eingetragen bei: News | 0

Unsere estnische Gastgruppe TLÜ rahvatantsuansamble SOLVEDAJA zeigte uns ein Video über die „Estonian Song Celebration“ in Tallinn:
Die Tradition des estnischen Liederfests (estnisch üldlaulupidu) wurde 1869 begründet. Sie ist im Kontext des Erstarkens eines estnischen Nationalbewusstseins zu sehen. Das estnische Liederfest findet derzeit alle fünf Jahre in Tallinn statt (nächste Veranstaltung: 2019). Beim Liederfest 2014 traten über 33.000 Sänger vor fast 153.000 Zuhörern auf. Der gemeinsame Chor bestand aus 22.000 Sängern. Das estnische Liederfest ist damit eine der größten Veranstaltungen für Laienchöre weltweit. 2003 wurden die estnischen, lettischen und litauischen Lieder- und Tanzfeste von der UNESCO als Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit anerkannt und 2008 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen (Quelle: Wikipedia)

„Ta lendab mesipuu poole“ (Words by Juhan Liiv (1864-1913), Composition: Miina Härma, Peep Savapik)

Ta lendab lillest lillesse,
ja lendab mesipuu poole;
ja tõuseb kõuepilv ülesse –
ta lendab mesipuu poole.

Ja langevad teele tuhanded;
veel koju jõuavad tuhanded
ja viivad vaeva ja hoole
ja lendavad mesipuu poole!

Hing, oh hing, sa raskel a’al –
kuis õhkad isamaa poole;
kas kodu sa, kas võõral maal –
kuis ihkad isamaa poole!

Ja puhugu vastu sull‘ surmatuul
ja lennaku vastu sull‘ surmakuul:
sa unustad surma ja hoole
ning tõttad isamaa poole!

Hing, oh hing, sa raskel a’al –
kuis õhkad isamaa poole;
kas kodu sa, kas võõral maal –
kuis ihkad isamaa poole!

Translation:

He flies from flower to flower
and flies toward the beehive;
and the lightning clouds are rising –
Yet he flies toward the beehive.

And thousands go down;
thousands are coming home
and will endure hard work and care
and fly to the beehive!

Soul, oh soul, oh when the times are hard –
How you desire to be in your fatherland;
whether you’re home or in a foreign land –
you want to be in your fatherland!

And death’s wind might be blowing against you
and a bullet of death might be coming towards you:
you forget about death and care
and hurry to your fatherland!

Soul, oh soul, oh when the times are hard –
How you desire to be in your fatherland;
whether you’re home or in a foreign land –
you want to be in your fatherland

Translation: Matis Rüütel